1. Bundesliga
P
1. ASKÖ Traun
2. ASV Pressbaum
3. AS Logistik Mödling
4. Raiffeisen UBSC Wolfurt
5. ASKÖ Kelag Kärnten
6. BC Monfort Feldkirch
Sponsoren

Spitzenspiel!!!

Wer hätte gedacht, dass der ASKÖ Kelag Kärnten und der ASKÖ Traun nach fünf Runden das Spitzenspiel der 1. Bundesliga bestreiten? Wohl kaum jemand!
Der ASKÖ Traun ist wenig überraschend Tabellenführer und hat auch noch keinen Punkt abgegeben. Die Mannschaft um den Routinier und ehemaligen Weltklassespieler Jürgen Koch ist gespickt mit Nationalteamspielern sowie ehemaligen Spitzenspielern. Mit den beiden Youngsters Wolfgang Gnedt (AUT) und Collins Vallentine Filimon (ROM), sowie der ehemaligen deutschen Spitzenspielerin Lisa Heidenreich hat Traun drei echte Kaliber in seinen Reihen. Sollte auch noch Peter Zauner wieder fit werden, scheint Traun unbesiegbar zu sein.
Dass wir ebenfalls noch ungeschlagen sind und hinter Traun auf Platz zwei liegen, ist hingegen für alle Beteiligten eine große Überraschung. Grund dafür sind zum Einen die konstant starken Leistungen von Jenny Ertl und Philipp Drexler, die sich in der laufenden Saison zu echten Leistungsträgern entwickelt haben. Zum Anderen haben die Neuzugänge Filip Spoljarec und Miha Ivancic quasi keine Eingewöhnungsphase benötigt und daher von Anfang an für Punkte gesorgt. Die Routiniers Blagovest Kisyov und Atanaska Spasova führen die junge Mannschaft und zeigen vor allem in engen Situationen ihre, nach wie vor, vorhandene Klasse. Martin Cerkovnik ist durch seine Nachwuchsarbeit im Verein mittlerweile mehr als nur ein Spieler und schafft es an jedem Spieltag die Mannschaft durch seine „Never Give Up – Mentalität“, die er wie kein anderer verkörpert, mitzureisen!
Das Spiel gegen Traun wird richtungsweisend für den Rest Saison. Wir glauben, dass auch gegen die Oberösterreicher ein Punktgewinn möglich ist – besonders vor eigenem Publikum. Voraussetzung ist ein guter Start in den Doppeln. Wenn wir dann im einen oder anderen Einzel überraschen können, ist vieles möglich.
Spielbeginn ist am Samstag, dem 6.1. um 15:00 Uhr in der Ballspielhalle St. Ruprecht

SW