1. Bundesliga
P
1. ASKÖ Traun15 
2. Raiffeisen UBSC Wolfurt13 
3. ASKÖ Kelag Kärnten11 
4. BC Monfort Feldkirch10 
5. AS Logistik Mödling10 
6. WBH Wien
Sponsoren

Nachwuchsturniere in Ravne na Koroskem und in Judenburg

Das äußerst seltene Ereignis, dass 2 Nachwuchsturniere am gleichen Tag stattfinden, stellte unseren Club vor organisatorische Probleme. Zudem stand unser Vereinsbus nicht zur Verfügung, er war mit der Bundesligamannschaft in Vorarlberg. Dank des Einsatzes mehrerer Eltern (Barbara Reiter, Christoph und Yvonne Wutte, Frau Zhan) und Spielern (Peter Stingl und Walter Struger), war der „zweigleisige“ Turniertag problemlos zu bewältigen.
9 Kinder, vorwiegend die jüngeren, fuhren unter der Leitung von Klaus nach Ravne (Luisa, Ziling, Elina, Lea, Naomi, Martin, Raffael, Lukas und Shangzu) während 8 Jugendliche unter Leitung von Peter und Walter (Miranda, Natascha, Anna, Felix, Mateo, Haolei, Noah 1 und Noah 2) nach Judenburg reisten.
Die „Ausbeute“ bei diesen beiden Turnieren, kann sich sehen lassen ! Etwas betrüblich dabei jedoch die geringe Beteiligung beim StBV Nachwuchsranglistenturnier in Judenburg, wo es zu vielen Begegnungen unter unseren eigenen Spielern kam.

Nicht so in Ravne. Hier war das Feld sehr groß und fordernd (z. B. 2x5er und 2x4er Gruppen bei den U 11 Mädchen !), was zu entsprechend langer Turnierdauer führte und die für 12.45 Uhr vorgesehene Siegerehrung U 9/U 11 auf 14.30 Uhr verschob.
Alle hier eingesetzten Kinder konnten zumindest ein Spiel gewinnen. Ganz besonders hervorzuheben sind unsere Turniersieger Martin im U 9 und Shangzu im U 11.
Martin hatte 4 Gruppenspiele und 2 Ko-Spiele zu bestreiten, Shangzu brachte es auf 3 + 2.
Bei beiden war das Finalspiel ein „Krimi“, Martin lag bereits 18/20 zurück – es wurde durchgehend nur 1 Satz bis 21 Punkte gespielt - ehe er mit 2 kurzen Aufschlägen den Ausgleich schaffte und dann 22/20 gewann !
Shangzu hatte es mit einem sehr unangenehm spielende Kontrahenten zu tun und lag fast das gesamte Finalspiel im Nachteil, ehe er beim Stand von 17/17 mit klug geschlagenen Bällen auf 20 davon zog und gewinnen konnte.
Gut in Szene setzte sich auch Lukas, im Halbfinale verlor er gegen den Finalgegner von Shangzu, im Spiel um Platz 3 hatte er keine Probleme.
Ein gutes Turnier spielte auch Lea, die es am Schläger hatte, ihre Gruppe zu gewinnen. Leider vereitelte das eine 20/22 Niederlage, ebenso wie ihren Einzug ins Halbfinale durch eine 20/22 Niederlage gegen Julia Kopp (Knittelfeld). Schade !
Ganz besonders niedlich unsere Kleinsten, wobei im Spiel um Platz 3 Luisa gegen Ziling nach kämpferischer Leistung gewinnen konnte.
Kämpferisch gut war auch Elina, unter ihren Möglichkeiten blieb Naomi.
Eindrucksvoll für die Veranstalter war unsere kompakte, große Mannschaft mit den vielen guten Einzelleistungen. Dafür gab es Lob – was will man mehr ?
Platzierungen:
U 9, Buben:
1. ZHANG Martin

Mädchen:
3. WUTTE Luisa

U 11, Buben:
1. ZHAN Shangzu
3. REITER Lukas
Es gab schöne Urkunden und „Medaillen“, das Turnier wurde mit viel Liebe abgewickelt.


KP